IJsselmeer

IJsselmeer

IJsselmeerflottille

Das besondere an diesem Törn sind unsere Schiffe. Wir segeln “kleine” Schiffe zwischen 9 und 10 Metern Länge. Diese Schiffsgröße passt in jeden Hafen und ist familientauglich. Wer selbst einmal Skipper sein möchte, seine SKS Kentnisse vertiefen oder mit ein bisschen Rückendeckung erste Meilen als (SBF-See) Skipper fahren möchte ist herzlich eingeladen.

Betreuung: Kai

Besuche unseren Shop!

Ijsselmeer – 24 Stunden Segelregatta

Das größte Segelereignis Europas.

Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit dabei!

Skipper Kai

Ende August findet seit mehr als 50 Jahren, auf dem Ijsselmeer die fast schon legendäre  “Delta Lloyd 24-uurs Race statt. Mit fast 800 teilnehmenden Yachten und über 4000 Crewmitgliedern ist das 24-uurs Race nicht nur das mit Abstand größte Segelevent in den Niederlanden sondern wahrscheinlich auch das größte Einzelsegelereignis in Europa.

Das Team von SAILING.NRW ist auch dieses Jahr wieder dabei und hat noch Plätze frei für Mitsegler, die dieses Event mit erleben möchten. (Hinweis: der Salon wird nicht belegt!)

Geeignet für Seebären als auch Anfänger (m und w)

Delta Lloydt 24 Uurs Zeilrace

Dieses einmalige Event nutzen wir für einen ganz besonderen Wochenendtörn:
Am Freitagmorgen um 8:00 Uhr gehen wir in Stavoren an Bord der Yacht*. Das Schiff wird Regattaklar gemacht. Noch einmal gemütliches Mittagessen, im Preis enthalten. Dann geht es hinaus aufs IJsselmeer. Ein paar Manöver, ein bisschen Regattatraining und dann segeln wir von Freitagabend (17:00/18:00h) vierundzwanzig Stunden lang mit fast 800 andere Segelyachten um die Wette.
Ziel bei dieser ganz besonderen Regatta ist es, innerhalb von 24 Stunden so viele Meilen wie möglich zu segeln. Eine Vielzahl von mögliche Teilstrecken im Ijsselmeer, Markermeer und Wattenmeer sind vorgegeben, als Bahnmarken dienen die ausgelegten Fahrwassertonnen. Die gewählte Route wird dabei selbst bestimmt. Es muss dabei lediglich auf vorher festgelegten, aber in der Reihenfolge frei wählbaren Teilstrecken (jeweils zwischen zwei Bahnmarken) gefahren werden. Die einzelnen Streckenteile dürfen aber maximal zweimal befahren werden (klingt kompliziert – ist es auch!). Das heißt hier ist 24 Stunden lang nicht nur seglerisches Können gefragt, sondern ebenso eine taktische Navigation und eine genaue Interpretation der Wind.- und Wettervorhersagen.

Zielort für alle ist Medemblik, wo das ganze Regattafeld am späten Samstagnachmittag einläuft.  Die Ergebnisse werden am Sonntagmorgen bekannt gegeben, gewertet wird die gesegelte Strecke innerhalb 24 Stunden. Das Teilnehmerfeld startet in zwei Kategorien, zum einen eine reinen Regatta Gruppe mit vermessenen Yachten und zum anderen die “Tocht” genannte Fahrtenseglerklasse (nicht vermessene Kajütsegelyachten unter 20 Meter)

Start für uns (Tocht) ist am Freitag Abend in Stavoren*. Gesegelt wird 24 Stunden lang nonstop – also auch die gesamte Nacht von Freitag auf Samstag.

Der Zieleinlauf und die anschließende Regattaparty findet am Samstagabend rund um den Hafen in mitten des historischen Stadtzentrums von Medemblik statt.

Rückfahrt zum Ausgangshafen ist am Sonntag, wenn man wieder aus den überfüllten Hafen heraus kann. Rückgabe der Yacht spätestens am Sonntag 18:00h in Stavoren*.

*) Es ist noch nicht festgelegt mit welche Yacht wir teilnehmen, daher kann sich auch der Ausgangshafen noch ändern.

Welcher Schein wird gebraucht ?

Welcher Schein wird gebraucht ?

Segeln lernen! 

Welcher Schein wird gebraucht?  

Ob Ihnen  Segeln und/oder Motorbootfahren  Spaß macht, können Sie  ausprobieren. Am besten nehmen Sie an unserem jährlichen Sailingcamp teil.

Für den Umgang mit verschiedenen Wassersportgeräten bieten wir hier  Übungs- und Lernmöglichkeiten.

Für das Führen von “echten” Booten und Yachten fordert der Gesetzgeber Führerscheine je nach vorgesehenem Fahrgebiet.
Zum einen den amtlichen Sportbootführerschein für Binnengewässer (SBF-Binnen) und zum anderen den amtlichen Sportboot Führerschein für Küste und See (SBF-See). Diese  Führerscheine sind vorgeschrieben für alle die Boote mit mehr als 15 PS fahren. In einigen Bundesländern ist der SBF-Binnen für Segel-Boote mit mehr als 3 bzw. 6 Quadratmeter Segelfläche Pflicht.  Nahezu alle Bootsvermieter verlangen den Besitz eines Führerscheins für das entsprechende Fahrgebiet.

Neben den Führerscheinen sind  amtliche Funkzeugnisse zwingend notwendig damit man Informationen von Verkehrsleitstellen, Schleusen, anderen Schiffen usw. empfangen kann (darf!). Auf den Binnengewässern ist das Zertifikat UBI (Sprechfunkzeugnis für die Binnenschifffahrt) und in Küstengewässern das Zertifikat SRC (UKW-Funkbetriebszeugnis) vorgeschrieben.

Aufbauend auf den  Führerscheinen und Funkzeugnissen sind Befähigungsnachweise vorgesehen. Für die meisten Freizeitskipper reicht der Sport Küsten Schein (SKS) der die Befähigung zum Führen von Yachten in Küstengewässer belegt (entsprechende Erfahrung muss nachgewiesen werden und die Befähigung wird theoretisch und in der Praxis geprüft). Der Fachkundenachweises (FKN) für Seenotsignalmittel nach dem Sprengstoffrecht ist empfehlenswert, damit  Seenotsignalmittel mitgeführt und  benutzt werden dürfen. Die Prüfung umfasst den Umgang mit Seenotsignalmitteln und die zu beachtenden Rechtsvorschriften des Sprengstoffrechts.

Des Weiteren gibt es noch den SSS (Sport See Skipper) und den SHS (Sport Hochsee Skipper) sowie weitere Zertifikate bzw.  Befähigungsnachweise (u.a. für historische Schiffe, Schiffe über 20 Meter oder für besondere Fahrgebiete wie Bodensee oder Rhein).

Segeln in der Ägäis

Segeln in der Ägäis

Segeln für Kenner!

Viel Urlaub, viel Spaß, viel Törn, für wenig Geld!

Genießertörn in der Ägäis, zum Ende der Saison Segelurlaub in der griechischen Ägäis. Eine Woche komfortabel segeln, malerische Inseln besuchen, lecker essen und ein bisschen über Land & Leute erfahren bei Sonne, Luft- und Wassertemperaturen über 20°C. Es geht zu den Kykladen (Start von der Insel Paros) in der griechischen West-Ägäis. 1 oder 2 Wochen buchbar.Angaben p.P./Woche. Skipper […] Weiter lesen…
Segeltörn

Segeltörn

Segeltörn

Ein Segeltörn ist die Bezeichnung für eine Strecke, eine Regatta oder einer Reise, die mit einem Segelboot, einer Segelyacht oder einem Motorsegler unter Segeln zurückgelegt wird. Der Hauptzweck ist dabei das Segeln selbst und weniger die Beförderung von Personen.

Unsere Törns richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Von Anfänger bis hin zum erfahrene Segler. Bei den einzelnen Törnangeboten ist jeweils das Anforderungsniveau angegeben.

Ebenso gibt es unterschiedliche Zielsetzungen bei den Törns. Neben reinem Urlaubs- und Familientörns gibt es Meilen- und Ausbildungstörns sowie Törns für Skipper die bestimmte Reviere und die dortigen Besonderheiten kennen lernen wollen, bevor sie dort selbst chartern.

Flottillensegeln

Das autoritäre Flottillensegeln, mit einem Flottillen-Commander, gehört nicht zu unserer Praxis! Wir praktizieren das sogenannte “Mackern”! Das heißt mit mehreren Schiffen, wie in einer Flottille segeln. Tagesziele werden gemeinsam vereinbart und man trifft sich Abends wieder. Unterstützung wird geboten, wenn nötig, aber das Alles mit gegenseitigem Respekt für ein gemeinsames Erlebnis ohne Bevormundung und Kommandanten.

Übrigens: Unsere Skipper zahlen, wie alle Teilnehmer, in die Bordkasse ein und leben nicht “auf Kosten” der Crew!

Sollten Sie in unserem Programm nicht das finden, was Sie suchen oder mit ihrer Familie / Freunden einen Törn mit Skipper unternehmen wollen – so kontaktieren Sie uns! Wir bemühen uns Ihre Wünsche zu erfüllen!

Tipp: Besuchen Sie unseren Shop! Dort finden Sie, unter anderem, auch den Skipper-Service.